Arizer Extreme Q Vaporizer Test

Arizer Extreme QDer Arizer Extreme Q ist ein Tischvaporizer vom selben Hersteller der tragbaren Vaporizer Arizer Solo und Arizer Air. Der erzeugte Dampf kann mit ihm direkt durch einen Schlauch inhaliert oder in einem Ballon „zwischengespeichert“ werden.

Es handelt sich um einen soliden Tisch-Vaporizer, der für eine gute Dampfqualität sorgt, eine ausgezeichnete Temperaturkontrolle ermöglicht und sehr langlebig ist. Weiterhin kann man sich auf eine einfache Bedienung, ein geringes Betriebsgeräusch und einen moderaten Kaufpreis freuen.

Dennoch gibt es – wie bei den meisten Vaporizern – auch Schwachpunkte aufzuzeigen. So kann der Kopf bei einer hohen Temperatur sehr heiß werden, so dass er kaum angefasst werden kann. Außerdem gestaltet sich die Befüllung der Kräuterkammer etwas komplizierter als bei manch einem Konkurrenz-Produkt. Ansonsten gibt es allerdings keine wirklich nennenswerten Schnitzer.

Pro Contra
günstiger Preis Glasteile können heiß werden
schickes Design kein Ballon-Ventil
gute Dampfqualität
einfache Bedienung

Wie wird der Extreme Q benutzt?

Wie eingangs bereits erwähnt, besteht beim Extrem Q sowohl die Möglichkeit den Dampf direkt über einen Silikonschlauch zu inhalieren als auch einen Ballon damit zu befüllen. Als positiv ist zu verzeichnen, dass der integrierte Ventilator bei einer Benutzung per Schlauch ausgeschaltet werden kann. Bei einer Befüllung eines Ballons sorgt das Gebläse wiederum dafür, dass der Dampf automatisch in den Ballon geleitet wird. Sobald dieser vollständig befüllt wurde, kann man das Gerät ausschalten. Während die Schlauch-Methode eher für den Solo-Gebrauch eignet, kann ein mit Dampf gefüllter Ballon wunderbar in einer Gruppe verwendet werden.

Temperatur-Einstellungen

Die Temperatur wird auf einem LCD Display angezeigt und kann mit Hilfe der Knöpfe am Gerät eingestellt werden. Es steht aber auch eine Fernbedienung zur Verfügung, welche die Steuerung besonders komfortabel macht. Die Temperatur ist zwischen 50° bis 260° Celsius Grad-genau wählbar. Diese Temperaturspanne ist hoch genug, um die Verdampfungstemperatur fast aller Kräuter Kräuter abzudecken..

Design und Verarbeitung

Der Arizer Extreme Q besitzt ein schickes und modernes Design. Die Verarbeitung ist – so wie bei allen Vaporizern der kanadischen Firma Arizer – als sehr gut zu bezeichnen. Die Reinigung ist zwar einfach, nimmt aber etwas mehr Zeit in Anspruch, als bei einen Konkurrenzprodukten.

Dampfqualität

Der Arizer Extreme Q ist dazu in der Lage einen erstklassigen Dampf zu erzeugen. Die wohl beste Dampfqualität genießt man mit einem niedrig eingestellten Luftstrom und der Benutzung via Schlauch. Zwar ist der Dampf im Ballon ebenfalls von einer guten Qualität und sogar besser als bei vielen anderen Verdampfern im selben Preissegment aber sie ist nicht mit der Qualität vergleichbar, die man bei einem direkten Dampfbezug erhält. An den Volcano Vaporizer kommt der Extreme Q die Dampfqualität betreffend allerdings nicht heran.

Video – Arizer Extreme Q Unboxing

Lieferumfang

  • Arizer Extreme Q Vaporizer
  • Fernbedienung (neueste Version)
  • Ballons mit Glas-Adapter (2 Stück)
  • Winkelanschluss für den Ballon inklusive Sieb
  • Schlauch mit Glaswinkel, Spezial-Sieb und Mundstück
  • 2 aus Glas gefertigte Mundstücke
  • Potpourri Kräuterhalter
  • Cyclone Bowles (Kräuterkammer) mit 2 Sieben
  • Siebe (für die Füllkammer)
  • Glas-Stab für die Reinigung
  • 2 extra Siebe
  • Netzteil und EU Netzkabel
  • Deutsche und englische Anleitung

(Der Lieferumfang kann je nach Anbieter variieren)

Unsere Bewertung
  • 9/10
    Dampfqualität - 9/10
  • 10/10
    Bedienung - 10/10
  • 9/10
    Design - 9/10
  • 9/10
    Verarbeitung - 9/10
  • 9/10
    Preis-Leistungs-Verhältnis - 9/10
9.2/10

Fazit:

Zwar erhält man beim Arizer Extreme Q nicht ganz die Dampfqualität, die man beim Volcano Vaporizer genießt aber dafür ist er um einiges günstiger und bringt noch weitere Vorteile mit sich – allem voran das hörbar geringere Betriebsgeräusch.