Arizer Solo 2 – Test/Review

Arizer Solo 2 Vaporizer - Mystic Blue & Schwarz
Arizer Solo 2 Vaporizer – Mystic Blue & Schwarz

Der Arizer Solo 2 Vaporizer von Arizer ist das Nachfolgemodell des fast schon legendären Solo, welcher als robuster, hochwertiger und effizienter Vaporizer bekannt ist. Der Solo 2 hat einen ähnlichen aber etwas moderneren Look und hat darüber hinaus auch einige weitere Features zu bieten. Dazu zählt neben dem OLED-Display eine viel bessere Akkuleistung und eine schnellere Aufheizzeit. Ansonsten hat Arizer nicht viel geändert, was aber als positiv zu betrachten ist, da bereits das erste Modell der Solo-Reihe hervorragende Resultate liefert!

Klar, er ist nicht so klein wie etwa der ArGo und ist auch nicht gerade ein Leichtgewicht. Deswegen ist er vielleicht für jene nicht ganz so interessant, die ihren Vaporizer gerne auch unterwegs nutzen möchten. Aber wenn man einen mobilen Vaporizer für zuhause benötigt, macht man mit einem Kauf dieses Verdampfers alles richtig! Nachfolgend möchten wir Euch den Solo 2 ein wenig näher vorstellen und seine Vorzüge, aber auch Nachteile aufzeigen.

Pro Contra
Preis-Leistung recht schwer
sehr guter Dampf Akku fest verbaut
einfache Bedienung  
lange Akku-Laufzeit  
gute Verarbeitung  
einfache Reinigung  


Verwende den Code Vaponews7 für 7% Rabatt!

Größe, Tragbarkeit und Batterie

Der Arizer Solo 2 ist nicht gerade der kleinste Vaporizer. Man kann ihn locker in einer Hand halten, aber er ist ziemlich dick, sodass es für viele sicherlich unangenehm wäre, ihn außer Haus in der Hosen- oder Jackentasche zu transportieren. Seine Maße betragen (ohne aufgesetztes Glasstück) etwa 11,5 x 4,5 x 3,5 cm.

Arizer Solo 2 - Farbe: Mystic Blue
Arizer Solo 2 – Farbe: Mystic Blue

Er ist also nur bedingt tragbar. Zudem muss man bedenken, dass man nicht nur den Vaporizer, sondern auch das Röhrchen mitführen muss. Hierbei muss man es vorsichtig behandeln, immerhin besteht es aus Glas. In puncto Tragbarkeit, handelt es sich also eher um einen Verdampfer für das bequeme Dampfen zuhause mit einem Vaporizer, der nicht kabelgebunden ist und dennoch eine gute Effizienz aufweist.

Die Energieversorgung des Solo 2 wird durch zwei fest verbaute, also nicht auswechselbare 3400mAh Lithium Akkus sichergestellt. Diese sorgen dafür, dass man eine gefühlte Ewigkeit dampfen kann, bis dem Vaporizer der Saft ausgeht. Bei einer normalen Nutzung kann man von einer Akkulaufzeit von etwa 3 Stunden ausgehen.

Wie benutzt man den Arizer Solo 2?

Die Vaporizer von Arizer ähneln sich in ihrer Bedienung und das gilt auch für den Solo 2. Er besitzt drei Tasten: eine Menütaste, sowie eine Hoch- und Runter-Taste. Um ihn einzuschalten, müssen die Menü- und Hoch-Taste gleichzeitig gedrückt werden. Nach einem kurzen Countdown erscheint das Hauptmenü, wo man bereits mit den Hoch- und Runter-Tasten die Temperatur einstellen kann.

Arizer Solo 2 - Farbe: Schwarz
Arizer Solo 2 – Farbe: Schwarz

Nachdem der Vaporizer aufgeheizt ist, kannst Du das Glasrohr samt gefüllter Kräuterkammer in die Öffnung des Solo 2 einführen. Am besten steckst Du den Vaporizer von oben auf das Glasrohr, sodass die Kräuterkammer immer nach oben zeigt und kein Kräutermaterial herausfallen kann. Nun kannst Du anfangen zu Dampfen! Die ersten paar Züge bieten ein hervorragendes Aroma aber noch nicht so viel Dampf. Doch keine Sorge, diesen erhält man bereits nach kurzer Zeit und dann kann man sich auf schön dicke und leckere Wölkchen freuen!

In dem Menü kann man neben der Temperatur auch andere Einstellungen vornehmen. Man kann etwa das Akustiksignal des Solo 2 beeinflussen. Es kann ein- oder ausgeschaltet werden und auch die Lautstärke lässt sich einstellen. Weiterhin einstellbar ist die Länge des Countdowns, wenn man das Gerät einschaltet. Des Weiteren kann man des Display heller oder dunkler machen sowie den automatischen Ausschalt-Timer einstellen.



Verwende den Code Vaponews7 für 7% Rabatt!

Verarbeitung und Heizelement

Arizer ist bekannt dafür hochwertige Vaporizer herzustellen. Der Solo 2 stellt in dieser Hinsicht keine Ausnahme dar. Er sieht sehr hochwertig aus und fühlt sich auch genau so an! Die Knöpfe wackeln zudem auch nicht, wie es bei vielen anderen Vaporizern der Fall ist. Außerdem ist er sehr schwer, was ebenfalls dazu beiträgt, dass der Verdampfer einen äußerst hochwertigen Eindruck vermittelt.

Das Heizelement mobilen Vaporizern von Arizer ist im Grunde immer gleich. Wie auch etwa beim Arizer ArGo, beträgt die Höchsttemperatur des Heizelements 220 Grad. Das reicht aus, um fast alle dampfbaren Kräuter genießen zu können. Dennoch sei zu erwähnen, dass das Heizelement des Solo 2 einen besseren Durchzug zu erlauben scheint, als das Vorgängermodell.

Geringer Wartungsaufwand

Der Wartungsaufwand des Solo 2 ist wirklich sehr gering. Das Gerät selber muss eigentlich nicht wirklich gereinigt werden, es sei denn kleine Kräuterreste setzen sich in der Heizkammer fest. Einzig die Glasröhrchen benötigen eine regelmäßige Reinigung, damit sie aussehen wie neu. Am besten klappt das mit ISO-Alkohol, allerdings ist hier Vorsicht geboten, es handelt sich schließlich um schnell entzündbaren Alkohol.

Im Video: Solo 2 vs Mighty

Unsere Bewertung
  • 9.8/10
    Dampfqualität - 9.8/10
  • 7.9/10
    Portabilität - 7.9/10
  • 10/10
    Bedienung - 10/10
  • 8.9/10
    Design - 8.9/10
  • 10/10
    Verarbeitung - 10/10
  • 10/10
    Preis-Leistungs-Verhältnis - 10/10
9.4/10

Fazit zum Solo 2

Der Solo 2 hat ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis, macht nicht den Eindruck, als wenn er überhaupt jemals einen Vaporizer-Tot erliegen wird und erzeugt einen sagenhaft leckeren und dicken Dampf. Er ist aber nicht der beste mobile Verdampfer für unterwegs, da er einfach relativ dick und schwer ist. Zudem ist der Akku nicht auswechselbar und er hat keinen USB-Anschluss, sodass man ihn unterwegs nicht mit einer Powerbank aufladen könnte. Wenn man ihn aber nur zuhause benutzen möchte, ist er ein Vaporizer, der in puncto Dampfqualität, Akkuausdauer und Verarbeitungsqualität zu den Besten zählt!



Verwende den Code Vaponews7 für 7% Rabatt!

Pin It on Pinterest

Share This