Pax 3 Vaporizer Testbericht

Pax 3 Vaporizer - Farbe: schwarz
Pax 3 Vaporizer – schwarz

Der Pax 3 Vaporizer ist der neueste Streich des amerikanischen Vaporizer Produzenten Pax Labs. Das Nachfolgemodell des Pax 2 verfügt über eine hochmoderne Verdampfungstechnologie und ist dazu in der Lage sowohl Kräutermaterial als auch Extrakte zu verdampfen. Dank des hocheffizienten Heizelements kann man mit dem guten Stück schön dichte Dampfwolken erzeugen.

Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist nicht so gut wie etwa beim Storm Vaporizer, aber von einem überteuerten Produkt kann man nicht sprechen. Immerhin macht der mit einem stattlichen 3.500 mAh Akku ausgestattete Verdampfer mit seiner geringen Größe und dem stabilen Aluminiumgehäuse einen sehr soliden Eindruck. Weiterhin lässt sich das Verdampfungsgerät via App mit dem Smartphone verbinden, um etwa die Temperatur noch präziser einzustellen.

ProContra
Dampfqualität top!hoher Kaufpreis
einfache Bedienungbei Konzentraten Luft nach oben
USB-Aufladunganfällig für Kratzer
schnelle Aufheizzeit 
lange Akku-Lebensdauer 
Smartphone-Anbindung 



Produktgröße und Tragbarkeit

Pax 3 Vaporizer - Farbe: rosé
Pax 3 Vaporizer – rosé

Mit den Maßen 9,8 cm x 3,1 cm x 2,2 cm ist der Pax 3 klein genug, um ihn problemlos in der Jacken- oder Hosentasche zu transportieren. Außerdem ist er mit einem Gewicht von 90 Gramm als Leichtgewicht zu bezeichnen.

Lange Batterie-Lebensdauer

Der Pax 2 besitzt bereits einen starken 3.000 mAh Akku und obwohl der Pax 3 exakt die selben Maße besitzt und nur drei Gramm schwerer ist, besitzt sein Akku eine Stärke von 3.500 mAh. Somit hat man einen noch längeren Dampfgenuss von bis zu 90 Minuten und muss unterwegs nicht so schnell für Energienachschub sorgen. Und selbst wenn einem mal der Saft ausgeht, kann man den Akku dank eines USB-Anschlusses via USB-Powerbank wieder aufladen. Das Aufladen einer vollständig entleerten Batterie dauert etwa zwei Stunden.

Starkes Heizelement

Das starke Heizelement des Pax 3 besteht nicht wie bei einigen Konkurrenten aus Keramik, sondern aus Edelstahl. Es heizt innerhalb von nur 15 Sekunden auf, so dass man nach dem Einschalten des Handschmeichlers nicht lange auf seine Dampf-Session warten muss.

Die Dampfentwicklung ist ausgezeichnet, man erhält genau die dichten Dampfwolken, die man bei einem Vaporizer in dieser Preisklasse erwartet.

Einfache Temperatur-Einstellung

Beim Pax 3 sind vier Temperatureinstellungen möglich: 182°C, 193°C, 204°C und 216°C. Diese Temperaturspanne ist ideal für das Verdampfen der meisten Kräuterarten.

Die Einstellung der gewünschten Temperatur wird durch das Drücken des Mundstücks erreicht. Wird das Mundstück heruntergedrückt, befindet sich der Pax 3 Vaporizer zunächst in der zweiten Temperaturstufe von 193°C. Es handelt sich hier um die Standardeinstellung, da diese Temperatur sich als ideal für das Verdampfen einer Vielzahl von Kräutern erwiesen hat. Um in der Temperaturskala weiter zu schalten, muss das Mundstück lediglich für etwa zwei Sekunden gedrückt gehalten werden.

Wie wird der Pax 3 Vaporizer benutzt?

Bevor man überhaupt mit dem Vaporisieren von Kräutern oder Extrakten anfangen kann, muss das Material erst einmal in die Heizkammer platziert werden. Diese befindet sich auf der Unterseite des Geräts und ist mit einem einfach zu entfernenden Magnetverschluss versehen. Je nachdem wie fein das Kräutermaterial gemahlen wird, besitzt die Heizkammer ein Fassungsvermögen von 0,3 bis 0,4 Gramm.

Nachdem die Kräuterkammer mit dem Kraut ihrer Wahl befüllt wurde, kann es auch schon losgehen. Das Mundstück dient sozusagen als Taste und ist der einzig notwendige Einstellungsknopf. Um den Vaporizer einzuschalten, muss das Mundstück heruntergedrückt werden. Ein nochmaliges Drücken schaltet den Verdampfer aus. Das Umschalten in eine andere Temperaturstufe erfolgt wie bereits beschrieben durch ein gedrückt-halten des Mundstücks.

Für eine visuelle Darstellung der jeweiligen Funktionen sorgen vier auf der Vorderseite des Vaporizers platzierte LED-Lichter. Diese informieren sowohl über den Batteriestatus als auch über den Aufheizstatus. Der Batteriestatus wird übrigens nicht nur durch die Bedienung des Funktionsknopfes, sondern auch nach einem Schütteln des Verdampfers angezeigt.

Für die Nutzung von Extrakten muss ein mitgeliefertes Kit benutzt werden. Die Leistung als Konzentrat-Verdampfer ist noch gerade akzeptabel, ein wenig Luft nach oben hat man hier schon. Da die meisten Anwender mit diesem Vaporizer aber vermutlich Kräuter verdampfen, kann man an dieser Stelle ein Auge zudrücken.

Dampfqualität

Die Dampfqualität ist – zumindest als wenn man den Pax 3 zum Verdampfen von Kräutern verwendet – als grandios zu bezeichnen. Der von diesem Vaporizer produzierte Dampf hat einen satten und aromatischen Geschmack, ganz gleich, ob man Kräuter oder Extrakte  verwendet. Mehr kann man von einem mobilen Verdampfer in der Premiumklasse nicht erwarten.

Pax 3 im Vergleich zum Pax 2

Im direkten Vergleich kann der Pax 3 mit einer Vielzahl an Vorteilen gegenüber des Vorgängermodells Pax 2 aufwarten. Hierzu gehören eine leistungsstärkere Batterie, eine schnellere Aufheizzeit und eine Verbindungsmöglichkeit mit dem Smartphone. Weiterhin kann man mit dem Pax 3 im Gegensatz zum Pax 2 auch Extrakte verdampfen. Weitere Pluspunkte sind das Feedback via Vibration und die Ausführung sowohl in Matt aus auch in Hochglanz.

Video – Pax 3 Vaporizer Unboxing

Lieferumfang

Pax 3 Vaporizer - Farbe: grün
Pax 3 Vaporizer – grün

Beim Lieferumfang wird zwischen zwei Angeboten unterschieden. Das erste Angebot beinhaltet nur das Gerät und das Komplettset erhält weiteres Zubehör.

  • PAX 3 mobiler Vaporizer
  • Pflege-Set (Drahtbürste, 10 Pfeifenreiniger)
  • Standard Ofendeckel
  • Standard und angehobenes Mundstück
  • Ofendeckel-Abstandhalter (nur im Komplettset!)
  • Multifunktionswerkzeug (nur im Komplettset!)
  • Konzentrat-Einsatz (nur im Komplettset!)
  • USB-Ladekabel
  • 3 Siebe (nur im Komplettset!)
  • Schutzbeutel (nur Matte im Komplettset!)
  • 10 Jahre Garantie

(Der Lieferumfang kann je nach Anbieter variieren)

Unsere Bewertung
  • 9/10
    Dampfqualität - 9/10
  • 10/10
    Portabilität - 10/10
  • 10/10
    Bedienung - 10/10
  • 9.3/10
    Design - 9.3/10
  • 9.2/10
    Verarbeitung - 9.2/10
  • 8.9/10
    Preis-Leistungs-Verhältnis - 8.9/10
9.4/10

Fazit

Hier kann sowohl ein Einsteiger in die Welt des Verdampfens als auch ein Vaporizer Profi nichts falsch machen. Klar, man muss schon ein wenig tiefer in die Tasche greifen, um diesen Premium Vaporizer sein Eigen nennen zu können. Aber die Investition lohnt sich: Man erhält einen fantastischen Vaporizer, den man dank seiner geringen Größe überall hin mitführen kann, eine lange Dampfdauer von ca. 90 Minuten und ein äußerst solide Verarbeitung. Weiterhin ist die lange Garantie von zehn Jahren eine Erwähnung wert.




Pax 3 Vaporizer Testbericht
Pax 3 Vaporizer Testbericht 1

Pax 3 Vaporizer - schwarz Der Pax 3 Vaporizer ist der neueste Streich des amerikanischen Vaporizer Produzenten Pax Labs. Das Nachfolgemodell des Pax 2 verf

Editor's Rating:
0

Pin It on Pinterest

Share This